Alles außer Erotik :-)

 

 

Verlorene Liebe

Wenn eine Liebe stirbt wird es kalt.
Du frierst und findest nirgendwo einen Halt.
Wie eine Schlange schleicht sich das Gefühl in dein Herz.
Nimmt dir die Luft zum Atmen und du fühlst nur noch den Schmerz.

Unaufhaltsam greift die Nacht um sich.
Schlingt langsam und gnadenlos die Arme um dich.
Du kannst nicht entfliehen, so sehr du dich auch dagegen wehrst.
Das Licht der Sonne und ihre Wärme haben dir den Rücken zugekehrt.

Deine Seele bäumt sich auf und fleht.
Sie wünscht sich das der Schmerz wieder vergeht.
Lass los und befreie dich von dieser dich zerstörenden Qual.
Denn es gibt nicht nur diese eine Liebe, du hast immer eine Wahl.

Schau nach vorn, es gibt da irgendwo ein Licht.
Verschließe nicht dein Herz, dann findet es auch dich.
Lass dich fallen, spüre das Leben und öffne weit deine Augen.
Es wird immer Menschen geben, die dringend deine Liebe brauchen.

Du wirst merken, die Kraft kehrt zurück.
Im Leben gibt es immer Leid, doch auch viel Glück.
Vergiss die Menschen, die immer nur das Schlechte in dir sehen.
Trauere ihnen nicht nach, es lohnt sich nicht und lebe DEIN Leben.

 

written by Eve Bourgeon

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe

Die Liebe ist das schönste Geschenk.
Was wären wir ohne Liebe?
Leer und einsam....
Wie schön ist es Liebe zu teilen,
Liebe zu geben
und Liebe entgegenzunehmen...
Sie erfüllt uns mit Freude,
manchmal mit einem Kribbeln im Bauch,
lässt uns fliegen,
hüllt uns ein,
gibt uns Geborgenheit.

Lasst uns nie vergessen - Liebe kann alles schaffen!

 

written by Eve Bourgeon

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hilflos

Die Zeit soll alle Wunden heilen.
Doch manchmal scheint sie still zu stehen.
Der Schmerz sitzt tief wie ein Stachel in der Seele
und lässt sich nicht entfernen.
Die Gedanken drehen sich im Kreis
und es kommt doch nichts dabei heraus.
Wie kann man sich befreien von dieser Last,
die einen zu erdrücken scheint?

Der Blick nach vorn soll helfen sich wieder zu fangen.
Doch die Träume in der Nacht werfen einen immer wieder zurück.
Wie gern möchte man erwachen
und alles wäre so wie es vorher war,
als die eigene kleine Welt noch in Ordnung schien.
Oder schien es nur so und man hat es nicht gemerkt,
das sie es schon lange nicht mehr ist?

Der Drang danach wieder frei zu sein,
frei von dieser Hilflosigkeit nichts tun zu können.
Die Frage, warum oft Liebe allein nicht ausreicht
verdrängt alle anderen Gedanken.
Man fühlt sich schwach, möchte schreien.
Und doch würde es nichts ändern.
Der Schrei bleibt in der Kehle stecken und man
glaubt das man keine Luft mehr bekommt.

Wieso ist alles so kompliziert und schwer zu verstehen?
Wie kann sich ein geliebter Mensch so weit von einem entfernen?
Den Zugang verwehren mit kaltem Blick,
der einen trifft wie ein Pfeil mitten ins Herz.
Wieso lässt er die Liebe nicht zu, die man zu geben versucht?
Nein, bisher hat die Zeit nichts geheilt.
Wieviel davon muss noch vergehen, wie viele
verschwendete Momente in unserem kurzen, kleinen Leben?
Welches doch erfüllt sein sollte mit Liebe, Verzeihen, Verständnis und Glück?

 

written by Eve Bourgeon

 

Kontakt

Eve-Bourgeon eve-bourgeon@web.de